Lydia Nsiah

2020

in collaboration with Cana Bilir-Meier and Betül Seyma Küpeli, Uncensored: WE ARE SICK OF IT

2019

“What is mine to tell?”, ArtStart-Text on Liesa Kovacs‘ Art Practice
to forget, Art Book, Self-Published, Edition: 50

2018

“Photofilmic Time Machines”, in: European Society for the History of Photography (ed.), PhotoResearcher No. 29

2016

in collaboration with Sema Colpan, “More than Product Advertising: Animation, Gasparcolor and Sorela’s Corporate Design, in: Patrick Vonderau/Bo Florin/Nico de Klerk (ed.), Films that Sell: Moving Pictures and Advertising, London/New York: Palgrave.

2015

Ephemeral Places, in: Adjacent Realities (Exhibition Catalogue), Austrian Cultural Forum London
“Das geht alles wieder weg!” – Ein Werbefilm in Eastmancolor”, Series “Die Rückseite des Films”, derstandard.at
“Elizabeth Taylors Make-up-Tests für “A Little Night Music”, Series “Die Rückseite des Films”, derstandard.at
“Konsum in den 1960ern: Per Selbstbedienung zum “Menschen von heute”, Series “Die Rückseite des Films”, derstandard.at
“Plötzlich bewegten sich die Bilder: Lebende Skulpturen aus dem Jahr 1910”, Series “Die Rückseite des Films”, derstandard.at

2014

“Bei Achmed Beh: Im Nachtclub mit der Nazi-Führung“, Series “Stadtfilme“, derstandard.at
in collaboration with Sema Colpan & Joachim Schätz, “Verbinden, Formen, Aufbauen. Brückenbauer und die Produktivität des Kinos”, in: Sema Colpan/Lydia Nsiah/Joachim Schätz (ed.), Sponsored Films: Strategien und Formen für eine modernisierte Gesellschaft, zeitgeschichte 2, Innsbruck/Vienna/Bolzano: Studienverlag.
“Es lebe die elementare Gestaltung” – der beseelte Werbefilm”, in: Karin Fest/Sabrina Rahman/Marie Yazdanpanah (ed.), Mies van der Rohe, Richter, Graeff & Co. Alltag und Design in der Avantgardezeitschrift G, Vienna/Berlin: Turia + Kant.
“Wir montieren!” Hans Richters Arbeit an Form und Funktion von Bewegung”, in: Werner Michael Schwarz/Ingo Zechner (ed.), Die helle und die dunkle Seite der Moderne. Festschrift für Siegfried Mattl zum 60. Geburtstag, Vienna/Berlin: Turia + Kant.

2013

“Final Cuts” (Exhibition Text).
in collaboration with Joachim Schätz, “Avant-garde and Convention? Two (advertising) Filmmakers”, in: Margarete Jahrmann/Brigitte Felderer (ed.), Play & Prosume. Schleichende Werbung und schnelle Avantgarde (Technology, Exchange and Flow – Exhibition Catalogue), Nuremberg: Verlag für moderne Kunst.

2012

in collaboration with Sema Colpan & Joachim Schätz, “Film ist Modernisierung”
“Das Bild des Dazwischen im Fotofilm Omega Point”
“Vereinte Empfindung im Rhythmus von Philips Radio”, in: BTWH (ed.), Hans Richters Rhythmus 21. Schlüsselfilm der Moderne, Würzburg: Königshausen & Neumann.

2011

Print of photoseries „exposures #1 & #2“, in: Katharina Höglinger (ed.), wtf!magazin, Verein zur Förderung junger Kunst und Kultur, Vienna/Linz.
Hybrid Fotofilm. Dem Sehen Zeit und Raum geben, Vienna/Berlin: Turia + Kant.